Flyer.Titel.Internet2.jpg
DER WAISE HASE WILHELM
Regie: Ueli Bichsel

Auf ihrer Irrfahrt durchs Leben stossen der Waise Hase Wilhelm und sein Freund Buster aus Cleveland auf Chümel, welche um ihren kürzlich verstorbenen Freund Mäus trauert. Alle drei sind mit dieser Situation überfordert.
Der Waise Hase Wilhelm möchte am liebsten nichts von allem wissen und ergreift die Flucht.

Buster würde selbstverständlich gerne helfen, weiss aber nicht wie, und Chümel hofft auf ein Wunder.

 

Das Theaterstück erzählt, wie die drei unterschiedlichen Wesen aus ihrer Trauer und Verunsicherung herausfinden und sich gemeinsam als Freunde auf einen hoffnungsfrohen Weg zu spannenden Abenteuern aufmachen.

 

Eine wunderbar tragisch-komische Geschichte über Verlust, Trauer und Freundschaft.

Witzig gespielt und überraschend erzählt.

Ein Theaterstück für Menschen ab 5 Jahren.

 

Mitwirkende:

Spiel: Barbara Stehli, Martin Kaufmann, Marc Locatelli

Konzept: Theater Dampf

Idee: Richard Koller

Regie/Text: Ueli Bichsel

Bühne: Ueli Bichsel

Foto: Edgar Steiger
Grafik: Marc Locatelli

Kostüme: Regula Schoch-Senn

Produktionsleitung: Kultagentur
Agentur: kultagentur

 

To play, press and hold the enter key. To stop, release the enter key.

press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom
press to zoom

FEEDBACK
 

Vielen herzlichen Dank für die sehr gelungene Vorstellung und Premiere eueres Theaterstückes.

Wir haben uns sehr amüsiert und ihr habt es so gut aufgeführt. Jeder hat fantastisch seine Rolle gespielt. Die Emotionen und die Mimik waren einfach nur WOW.

Es war lustig, spannend, tiefgreifend und leicht zugleich und bei Weitem nicht nur für Kinder.

Wir haben die Kinder beobachtet und sie waren alle sehr gespannt und interessiert und hatten sichtlich Freude.

Auch alle Erwachsenen hatten Spass bei eurer Darbietung.

Herzliche Gratulation, Edgar Steiger


In diesem Stück wird eher geschmunzelt als gelacht. Und das ist genau richtig so. Man muss nicht in jedem Stück laut herauslachen. Auch nicht in einem Kinderstück.

Ein schönes, gelungenes Stück. Ein „schwieriges Thema“ kindgerecht und doch leicht erzählt. Und auch beim Namen genannt. Ich wünsche euch, dass Ihr es sehr oft spielen könnt.
Brigitte Schär, Schriftstellerin
 

Lieber Wilhelm, Buster und Chümel Ganz herzlichen Dank, dass wir heute eure Hauptprobe besuchen durften. Uns hat die Aufführung sehr gut gefallen. Vor allem der Hasenfurz, die lustigen Verkleidungen, eure Mimik, die schöne Musik und der Vogel am Anfang. Wir haben es etwas traurig gefunden, dass Chümel so geweint hat. Uns hätte es wundergenommen, was im Zelt und im Brunnen drin ist, wir hätten gerne reingeschaut. Ach ja, der Schlafsack hat uns auch gut gefallen...
Liebe Grüsse Klasse 1b, Stimmen der Schüler

Ich selber mache euch ebenfalls ein grosses Kompliment, eure Mimik und Dialoge und die tollen Requisiten haben mich sehr fasziniert, auch die Geschichte als solches hat mir gefallen. Einige Kinder haben gesagt, es sei etwas lange gewesen, andere (die Mehrheit) hat gemeint, sie hätten noch länger zuhören können. Euer Theaterpublikum wird wahrscheinlich im Schnitt etwas besser deutsch verstehen und dadurch auch aufmerksamer sein. Ich wünsche euch gutes Gelingen und danke nochmals für die schöne Aufführung.

Liebe Grüsse Mireille Mock. Lehrerin Klasse 1b